Jon gewann mit einer absolut konstanten Leistung beim Dezember League Day sowohl den Tagessieg als auch die Gesamtwertung. Bei dem League Day im Dietenbachpark waren wieder einige Spieler zusammen gekommen und vor allem viele Passanten zeigten Interesse an unserem kleinen Turnier.

Die Uhrzeit zu der es los ging war etwas gewöhnungsbedürftig (11 Uhr anstatt 13 Uhr), und doch waren sieben Teilnehmer anwesend. Eigentlich gar keine schlechte Ausbeute für die immer noch recht kleine Schar an Disc Golfern in Freiburg. Spannend war aber vor allem die Frage wer die Gesamtwertung der Herbst League für sich entscheiden sollte. Ganze vier Spieler hatten noch die Chance auf den Gesamtsieg mit unterschiedlichsten Ergebniskonstellationen. Wer ein Interesse daran hegt, was alles möglich war, sollte sich den Vorbericht zu Gemüte führen. Darin wurden mehrere Rechenbeispiele erläutert. Derjenige mit den besten Chancen war Gordian, denn zum Zeitpunkt des League Days führte er die Gesamtwertung an.

Im Jahre 2014 fanden sich vierzehn Scheibenverrückte zu einer Vereinsmeisterschaft des Heads Up Freiburg ein, die in der bisherigen Vereinsgeschichte ihres gleichen suchte. Nicht nur waren sehr viele Vereinsmitglieder anwesend, sondern durch den offenen Charakter der VM kamen auch noch vier Merry Chains Basel Spieler hinzu. Von den Freiburgern waren eigentlich sogar alle angemeldet, doch  der ein oder andere feucht fröhliche Abend oder viele Arbeitsstunden hatten eine Teilnahme dann wohl doch verhindert.

Nach zwei Runden auf zwei verschiedenen Kursen gelang es Zvonko am Ende sich die Vereinskrone zu sichern. Doch Samuel Baumgartner, einer unserer Besucher aus Basel, gelang es in Runde eins zwei Würfe besser als Zvonko zu sein. Somit ging der Turniersieg nach Basel und Zvonko reiht sich als viertes unterschiedliches Vereinsmitglied in die Reihe der Vereinsmeister ein.

Die VM 2014 wird mit ziemlicher Sicherheit die bisher größte und am besten besuchte Vereinsmeisterschaft in der noch recht kurzen Geschichte des Vereins. Anfänglich sah es zwar eher nach einem Favoritensterben aus, aber dies hat sich fast in das Gegenteil gekehrt. Selbst Titelverteidiger Lars will trotz lädiertem Knie teilnehmen und hofft natürlich darauf sich auch in 2015 Vereinsmeister nennen zu dürfen.

Der größte Favorit auf den Titel ist natürlich Gordian. Er ist eigentlich in jedem Jahr der Favorit und natürlich auch Rekordmeister des Heads Up Freiburg. Bisher wurden bereist fünf Vereinsmeisterschaften gespielt und drei mal hieß der Sieger Gordian. Doch in den letzten beiden Jahren gelang ihm das Kunststück nicht. Vor zwei Jahren konnte Lucas die VM für sich entscheiden und letztes Jahr eben Lars. Das bedeutet natürlich wiederum, dass Gordian mal wieder sehr heiß auf einen Sieg ist.