adgcZum zweiten Mal nacheinander gewinnt Jon in Melbourne den League Day nach Handicap. Aber auch ohne Handicap wäre es ein sehr gutes Ergebnis gewesen. Mit einem Score von 58, der besten Runde seiner bisherigen Disc Golf Kariere, und einem Handicap von -10 hatte keiner der anwesenden Spieler eine Chance. Selbst  ohne Handicap wäre es ein geteilter dritter Platz gewesen. Melbournes Paul hätte (54) gewonnen, Drew wäre mit einer 57 zweiter und Greg und Jon hätten sich den dritten Platz geteilt.

WormsBerichtEs ist mal wieder so weit, Freiburg hat mal wieder an einem Turnier teilgenommen. Dieses mal waren es die 2. Nibelungen Open in Worms. Bei dem schönen und doch extrem anspruchsvollen Par 60 Kurs, im sogenannten Wormser „Wäldchen“, dem Stadtpark der Stadt, waren dieses mal  nicht nur die Anfänger  gefordert. Denn von kurzen technisch schwereren  Bahnen bis zur 320m langen offenen „Bigarm“ Bahn war bis auf Wasser alles geboten.

MelbourneSeptemberNach Jonathans zwei eher mäßigen Leistungen bei den letzten zwei League Days in Melbourne (72, 73), hatte er dieses mal den Vorteil, ein recht „spendables“ Handicap zu haben. Diese Chance ließ er sich nicht entgehen und erspielte, nach vielem Training, sein bestes Ergebnis in diesem Jahr. Mit einer 64 auf einem etwas anspruchsvolleren Kurs als die der letzten zwei Monate setzte er sich nach Abzug des Handicaps an die Spitze des Felds.

Damit hat er nicht nur das von ihm gesteckte Ziel erreicht, sondern weit übertroffen. „Das Ziel war ein 69er Score. Ich war mir sicher, 4 Würfe besser spielen zu können als im August,“ meinte er nach der Runde. Aber es sollte nicht bei 4 Würfen bleiben. Ganze 9 Würfe verbesserte er sich gegenüber dem Ergebnis des letzten Monats. Mit einem Handicap von 17 hatte somit niemand der regelmäßigen Melbourne Spieler mehr eine Chance auf den Sieg.

melbourneThe second League Day is over and I'm still not playing too well. So für alle die nicht so gut Englisch können, hier die Übersetzung: Der zweite League Day ist vorbei und meine Formschwäche hält an. Aber was solls, es geht sowieso mehr um den Spaß, als um irgendwelche Platzierungen mit denen ich hier in Australien eh nichts anfangen kann.

Hier in Melbourne haben sie eine meiner Meinung nach echt gute Idee gefunden um regelmäßig eine Runde spielen zu können. Und zwar wird immer an einem Sonntag im Monat ein League Day ausgerichtet. Es wird also ein 9 Bahnen Kurs aufgebaut und ein Spieltag einer Handicap Liga (18 Bahnen) veranstaltet. Da in Freiburg die sonntäglichen Trainingssessions eher abflauen als regelmäßig statt finden, dachte ich mir, das wäre doch eine gute Idee für uns. Also wer das mal in die Hand nehmen will, ich fänds klasse.