Fast einen Überraschungssieg gab es gestern, nach frühem Ausscheiden des Favoriten, bei Jons Abschiedsfunturnier. Der Wettergott meinte es fast zu gut und teilgenommen haben auch fast nur Vereinsmitglieder.

Mit einem Start – Ziel Sieg sorgte Gildo gestern für seinen ersten Sieg bei einem Turnier. Bereits auf den ersten Bahnen erreichte er einen Vorsprung von 2 Würfen und dieser Vorsprung sollte im Laufe des Turniers nie wieder unter diese Wurfzahl schmelzen. Auch das Ausscheiden von Gordian, der ewige Favorit bei Vereinsturnieren, hat seinem Sieg nicht getrübt. Wenn Gordian seine Leistung in der zweiten Runde und im Finale nicht um einiges gesteigert hätte, hätte er keine Chance gehabt. Gildo ließ nichts anbrennen auch wenn es im Finale noch einmal gefühlt knapp wurde.

ostparkDie 5. Ostpark Open waren für Gordian und Jonathan zwei unterschiedliche Welten. Für Gordian eine gute Welt in der er wieder einmal fast das Halbfinale erreicht hat, und für Jonathan das schlechteste Turniere seiner bisher recht kurzen Disc Golf Kariere.

"Ich bin mir nicht sicher ob ich zufrieden sein kann. Das Ergebnis ist gut, aber ich hab das Gefühl, dass noch vieles mehr möglich ist." Das war Gordians Eindruck nach 3 Runden auf dem recht anspruchsvollen 21 Bahnen Kurs im Ostpark in Rüsselsheim. Nach der zweiten Runde hatte er gerade einmal 5 Würfe Rückstand auf einen Halbfinalplatz. Leider konnte er diesen nicht aufholen, sondern spielte in der dritten Runde das gleiche Ergebnis wie in der zweiten und hatte damit keine Chance mehr. Er landete auf dem 26. Platz. Trotz allem war es sein bisher bestes Ergebnis, mit Runden von 74, 76 und 76, das er auf Grund fehlender 5er und 6er aber dafür einiger Birdies erreicht hat. Selbst Ted Winkelbeiner meinte "er hat da noch sehr viel Potenzial", was ein großes Kompliment von einem Deutschen Topspieler ist.

allgauopen1Und wieder waren Freiburger Disc Golfer bei einem German Tour Turnier. Leider schaffen es immer nur die gleichen zwei zu den verschiedensten Turnieren. Mal wieder machten sich Jonathan Maas und Gordian Döring auf den Süddeutschen Disc Golfern zu zeigen, dass in Freiburg aktiv Disc Golf gespielt wird. Sportlich gaben sie dabei natürlich ihr bestes, und kamen sogar relativ zufrieden zurück.

Nachdem bei beiden die erste Runde zum Haare raufen war, kamen sie im Laufe des Turniers immer besser ins Spiel. "In der ersten Runde waren wir noch nicht wach", so Jonathan nachdem er sich in der zweiten Runde um sieben Würfe verbessert hatte. Auch Gordian verbesserte sich in der zweiten Runde, allerdings nur um 2 Würfe, und spielte so mit einer 42 eine exakt gleiche Runde wie Jonathan. Da aber die erste Runde "nicht so toll gelaufen" (Gordian) ist, führte er im internen Vereinsturnier trotz allem mit 4 Würfen.